Archiv der Kategorie: Allgemein

Wettbewerb „Erneuerbare im Kasten“

Die Schülerinnen und Schüler des TKU-Kurses Klasse 9 nahmen im Rahmen ihres Themenkomplexes „Regenerative Energien“ am erstmalig ausgetragenen Wettbewerb „Erneuerbare im Kasten“ teil.
Die Schülerinnen und Schüler erstellten kleine Informationsvideos von 30 bis 180 Sekunden Länge zu den verschiedensten regenerativen Energieformen und deren Nutzung. Thematisch ergab sich ein breites Spektrum von der Photovoltaikanlage bis hin zur Nutzung der Kernfusion.
In einem stark umkämpften Feld der Altersklasse „Jugendliche“ konnten sich Minh Ngoc Cao und Johann Schmidt aus der Klasse 9.1 durchsetzen und den 1. Platz belegen. Mit ihrem Video zur Biomasse überzeugten sie die Jury auf ganzer Linie.
Die OrganisatorInnen ließen es sich nicht nehmen, den Preis in Form eines Checks persönlich zu übergeben.

Text & Bild: M. Rittgarn

Ganztags digital präsent dank der OSPA-Stiftung

Bereits im Dezember 2020 kürte die OSPA-Stiftung die Gewinner des Wettbewerbes „Digitalisierung Schulen – Schulvereine aufgepasst“. Dank eines überzeugenden Bewerbungsvideos zählte unsere Schule zu den Gewinnern. Von den erhaltenden Fördermitteln wurden im letzten Jahr jeweils fünf Lego-Robotersets und Tablets angeschafft. 
Die Geräte sind freudig von unseren Schülerinnen und Schülern in Empfang genommen wurden und mittlerweile nicht mehr aus dem Ganztagsunterricht wegzudenken. 

Hier ein paar Eindrücke aus der Roboter-AG:

Ein großes Dankeschön an die OSPA-Stiftung!

Text & Bilder: K. Riedel

Weihnachtliche Paketaktion 2021

Weihnachten steht vor der Tür und wie in jedem Jahr findet im Dezember an unserer Schule traditionell die große „Weihnachtspäckchenaktion“ des Vereins „Tschernobylhilfe – Hoffnung für Belaja Zerkov e.V“ für hilfsbedürftige und tschernobylgeschädigte Familien, Waisen und Rentner in der ukrainischen Stadt Belaja Zerkov statt. 

Momentan nimmt die Vorbereitung immer mehr Fahrt auf und uns haben schon viele Schüler, Eltern und andere Institutionen erreicht, die Pakete packen oder Sachen spenden wollen. Es ist schön, dass sich trotz der aktuellen Situation wieder viele Helferinnen und Helfer gefunden haben und es täglich mehr werden. Dafür dankt der Verein jetzt schon und möchte zugleich noch einmal auf wichtige Sachen hinweisen: 

  • Abgegeben werden können die Pakete und Sachspenden vom 7. bis 9. Dezember im Eingangsbereich des Gymnasiums
  • Es sollte sich unbedingt an die Packliste gehalten werden
  • Weitere Spenden wie Bettwäsche, Spiel- oder Kindersachen bitte in beschrifteten Kartons oder Säcken abgeben  

Wer noch Pakete packen möchte, meldet sich bei Herrn Hammer oder Herrn Janko, erhält eine Packliste und schreibt auf das Paket den eigenen Namen, Klasse und das Alter sowie Geschlecht des zu beschenkenden Kindes. 

Wie erfolgreich die Aktion sein und wieviel Freude sie bereiten kann, zeigen die unteren Bilder anschaulich. 

Text und Foto: N. Janko

Bericht über unseren Ausflug nach Sachsenhausen

Am Donnerstagmorgen, den 21.10.21, haben wir (Klassenstufe 10) uns auf den Weg gemacht, um die Gedenkstätte des KZ in Sachsenhausen zu besuchen. Die Fahrt ging um ca. 7:30 Uhr am Markt Reutershagen los. Wir waren alle sehr gespannt darauf, was uns erwartet und welche Eindrücke wir sammeln werden. Nach ungefähr 2:30h Fahrt erreichten wir unser Ziel und nach ein bisschen Wartezeit haben unsere Guides uns gefunden und die Führung konnte endlich losgehen. Aufgrund des relativ kleinen Zeitfensters und des schlechten Wetters konnten wir leider nicht alles besichtigen. Die Leiter*innen haben sich trotzdem sehr viel Mühe gegeben, uns alles bestmöglich zu erklären und zu zeigen. Wir haben alle viel Neues und teilweise sehr Schockierendes erfahren, einige Informationen waren uns jedoch aus dem Geschichtsunterricht schon bekannt. Zum Ende der Führungen haben wir einen Blumenkranz an der Gedenkstätte hinterlassen, um allen Opfern des Nationalsozialismus und den Häftlingen des KZ Sachsenhausen zu gedenken, was wir alle als eine sehr schöne Geste empfunden haben. Insgesamt fanden wir den Besuch im KZ Sachsenhausen trotz der schrecklichen und grauenhaften Dinge, die dort passiert sind, sehr lehrreich, interessant und vor allem wichtig. Wir sind alle der Meinung, dass ein Besuch in einem Konzentrationslager Pflichtprogramm in allen Schulen sein sollte, damit an die dunkelste Zeit Deutschlands erinnert wird und diese nicht in Vergessenheit gerät. Außerdem ist dies ein Weg, den Opfern und allen, die geliebte Menschen durch die NS-Zeit verloren haben, Respekt zu erweisen und an sie zu erinnern.

Text: E. Schwanck (10/4), Fotos: O. Meyer (10/4), V. Feuchte, I. Röwer

Gymnasium Reutershagen aus Rostock erhält eTwinning- Qualitätssiegel für das Projekt „EARTHLINGS“

Im vergangenen Schuljahr waren 13 Schüler aus dem Wahlpflichtkurs „eTwinning“ in einem Projekt involviert, welches nun eine Auszeichnung erhalten hat. Bereits im März 2021 haben wir auf der Homepage aufmerksam auf dieses Projekt gemacht – http://www.gymnasium-reutershagen.de/2021/03/17/earthlings/

Die Jury begründete die Preisvergabe wie folgt:

„Das vorliegende eTwinningprojekt kann durch die hervorragende und aktuelle Themenauswahl, die altersgerechte Durchführung und die verschiedenen ICT-Tools und Aktivitäten punkten. Zusätzlich wird ein interdisziplinärer und ein Gamification-Ansatz verfolgt, die sehr motivierend für die beteiligten Schülerinnen und Schüler ist, das Thema eSafety wird sehr gut beachtet und auch die Dissemination der tollen Projektergebnisse über verschiedenste Social-Media-Kanäle kann sich genauso sehen lassen wie die Projektpartner aus den unterschiedlichen europäischen Ländern und auch die curriculare Integration… Insgesamt ein schönes Projekt, das das Qualitätssiegel verdient.“ 

Das Projekt fand in Kooperation mit Schulen aus der Slowakei, Polen, Kroatien, Rumänien, Griechenland, der Türkei und dem Libanon statt. Als gemeinsame Sprache nutzten die Projektpartner Englisch. 

Folgende Schüler können sich demnächst auf eine Urkunde und einen hochwertigen Sachpreis freuen:

10/3 Florian Kühn, Jonny Müller, Gina-Marie Peters, Lara Unger

10/4 Bjarne Ewald, Arian Timm

11/1 Maja Gröbke

11/2 Lara Dönges, Jeldrik Schmidt, Charlotte Thielemann

11/3 David Weitzel

11/4 Juliane Schlegel, Ronja Krause

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH an alle Teilnehmer.

Auch in den Medien wurde bereits darüber informiert – https://www.nnn.de/lokales/rostock/hansestadt-rostock/Gymnasium-Reutershagen-erhaelt-eTwinning-Qualitaetssiegel-id34050487.html

Text: I. Röwer, Fotos: Logos projektintern und mit Erlaubnis des PAD

Tag der Ausbildung

Am Tag der Ausbildung, am 22.09.2021, nahmen unter anderem die Klassen 9.1 und 9.4 teil. Man wollte den Schülerinnen und Schülern einige Optionen für Berufe und Ausbildungsplätze näherbringen. Die beiden Klassen entschieden sich für die Tour durch Stralsund. Die Stadt erreichten sie mit der Regionalbahn. Zu den einzelnen Orten wurden sie mit einem Reisebus der moderneren Art gebracht. In diesem Fall war der erste Halt bei einem Media Markt in einem Einkaufszentrum. Neben Informationen zum Ablauf einer Ausbildung, durften die Schüler/-innen auch E-Roller sowie Drohnen ausprobieren und bekamen die Chance sonst unzugängliche Räume wie Büros zu besichtigen. Der zweite Stopp war ein Vier-Sterne-Hotel. Dort bekamen die Klassen einen Einblick in alltägliche Arbeiten von Köchen, Bar-Keepern und anderen Hotelangestellten. Schmackhaft wurde das ganze mit Kostproben gemacht. Der letzte Anlaufpunkt ist die Brauerei der bekannten Biersorte „Störtebeker“ gewesen. Die Schüler/-innen nahmen an vielen Mitmachaktionen teil, dabei wurden sie von freundlichen Azubis und deren Ausbildern betreut. Der Ausflug ermöglichte nicht nur einen Einblick in das Leben nach dem Schulabschluss, sondern es wurden auch alle Kosten übernommen. 

(Vielen Dank an den Schulverein und die IHK!)

Dabei wurde der Zusammenhalt der Klassen gestärkt und die Schüler/-innen hatten einen spaßigen Schulausflug, neben dem sonst üblichen Schulalltag.

Text: Klara Keller (9.4.); Fotos: N.v.Lukowicz

29. Rostocker Citylauf 

Am 05.09.2021 belebte der 29. Rostocker Citylauf die Innenstadt. Eine große Freude war es wieder 1351 LäuferInnen starten zu sehen und anfeuern zu können. Begeisterung, Spaß und Bekenntnis für eine aktive Region. Insgesamt wurden über 1200 Bäume für die Aktion „Mein Baum für Rostock“ erworben. Der Wahlpflichtkurs Eco2 hat mit Verkauf von Kuchen 272 Euro an Spendengeldern für das Projekt „Schule für Afrika“ einnehmen können. Auch in diesem Jahr sind wieder SchülerInnen des Gymnasium Reutershagen mitgelaufen und unsere Lehrerstaffel konnte den vierten Platz erringen. In den kommenden Tagen werden auf www.rostocker-citylauf.de und in den sozialen Medien weitere Fotogalerien veröffentlicht.  Nach dem Citylauf 2021 heißt auch vor dem Citylauf 2022. Am 22. Mai werden zum 30. Jubiläum wieder über 3.000 Läuferinnen und Läufer auf dem Neuen Markt erwartet. Und es wird ein großartiges Jubiläum werden …

Text: R. Klawun, J. Weidel; Fotos: J. Weidel

Bakterien- und Viren-Modelle – do it yourself!

Die Schüler: innen der Klasse 8.3 und 8.4 hatten im Biologie-Unterricht die Möglichkeit ihre erworbenen Kenntnisse zum Bau von Viren und Bakterien praktisch umzusetzen. Dazu sollten sie mithilfe von Haushaltsutensilien Strukturmodelle der Mikroorganismen herstellen und dabei ihre Materialauswahl anhand der Funktion der jeweiligen Baumerkmale begründen. Natürlich gehört zu jedem Modellbau auch eine Modellkritik, weshalb die Schüler: innen sich u.a. folgende Fragen stellen sollten: Was entspricht dem Original? Was wurde vereinfacht? In welchen Punkten weicht das Modell vom Original ab?

Hier sehen Sie eine Auswahl der verschiedenen erstellten Modelle und ihre stolzen Konstrukteure:

Kl. 8/3: Lana, Lupita, Maria, Julia, Maya, Tyra, Liesbeth (oben von links nach rechts), Hannah, Raoul, Laynara, Kilian (unten von links nach rechts)
Kl. 8/4: Vincent, Maximilian, Tuana, Matteo, Greta, Paula (oben von links nach rechts), Ernestine, Marlene (unten von links nach rechts) 

Text und Fotos: M. Krogull

Überblick der Mathematikwettbewerbe im vergangenen Schuljahr

Trotz Corona haben auch im vergangenen Schuljahr viele Schülerinnen und Schüler unsere Schule bei mathematischen Wettbewerben vertreten. Unter anderem nahmen unsere Schülerinnen und Schüler erfolgreich an der Mathematikolympiade, am Känguru Wettbewerb und am Pangea-Wettbewerb teil. Ein Bericht über den Bolyai-Wettbewerb erfolgte bereits.

Besonders hervorzuheben sind Mads Rabbel (Klasse 8) und Sebastian Hilscher (Klasse 12). Sie belegten bei der Landesrunde der Mathematik Olympiade beide einen zweiten Preis. Durch diese hervorragenden Leistungen durften beide auch an der Bundesrunde der Mathematik Olympiadeteilnehmen. Dort erreichte Sebastian Hilscher abermals einen zweiten Preis und Mads Rabbel einen dritten Preis. Herzlichen Glückwunsch.

Auch beim Känguru Wettbewerb waren Schüler unseres Gymnasiums sehr erfolgreich. Max Simon Vashev, Lam Le, Clara Tale Wandschneider (alle Klasse 5) und Kalle Tautorat (Klasse 7) erreichten einen 1. Preis, Edgar Maaser, Gerda Sens und Raoul Mahlke (alle Klasse 7) bekamen einen 2. Preis und Ansgar Georg Wandschneider, Merle Luise Weidel, Jim Cayden Tyler Trapp, Luise Petereit, Peter Emil Tiedje, Ben Buchholz, Ada Maaser (alle Klasse 5), Paul Karl Rost, Emil Waltemath, Tezey Antonovic Liseykin, Jan Hendrik Nagel, Ella Magdalena Jäger (alle Klasse 6) sowie Jan Frithjof Pielenz, Julane Rudolph und Mika Cummerow (alle Klasse 7), Monique Mittag (Klasse 8) sowie Robin Schneider und Gregor Nikl (Klasse 9) erreichten einen 3. Preis.

Ebenfalls erfolgreich waren wir beim online durchgeführten Pangea-Wettbewerb vertreten. Bundesweit platzierten sich folgende Schülerinnen und Schüler unter den Top 100 ihrer Klassenstufe: Elisabeth Schwartz, Constantin Zimmermann, Karoline Zimmermann, Emil Waltemath, Vincent Mennenga (alle Klasse 6), Kalle Tautorat (Klasse 7), Monique Mittag, Lennart Nagel (beide Klasse 8), Gregor Nikl und Leonid Markovych (beide Klasse 9).

Allen Teilnehmern vielen Dank und herzlichen Glückwunsch zu den erreichten Ergebnissen. Wir hoffen auf eine genau so rege und erfolgreiche Teilnahme in diesem Schuljahr und werden bald mit der Schulrunde der Mathematik Olympiade starten.

(Die Klassen entsprechen denen aus dem letzten Schuljahr.)

Text: K. Pietsch & K. Riedel, Bilder: https://www.mathematik-olympiaden.de/moev/index.php/logo , https://www.mathe-kaenguru.de/wettbewerb/