Archiv der Kategorie: Allgemein

15. Rostocker Spendenlauf

Am vergangenen Samstag fand nun wieder der 15. Rostocker Spendenlauf statt. Viele Sportlerinnen und Sportler kamen trotz des kalten Wetters zum Leichtathletikstadion nach Rostock, um für einen guten Zweck zu laufen. Durch Startgebühren, Kaffee-und-Kuchen-Verkauf, sowie durch freiwillige Spenden entstand so die überragende Endsumme von 3.700€. Der Betrag fließt komplett in das Projekt „Schule für Afrika“. Auch die Arbeitsgruppe unterstützte am Lauftag wieder erfolgreich das Projekt mit dem Verkauf von Kaffee, Kuchen und das selbst designte T-Shirt von Vivian Sanne Braun.

Vielen Dank an alle Helferinnen und Helfer, sowie die Athletinnen und Athleten.

Text: I. Zerfowski; Bilder: J. Weidel

„Schüler stellen aus“ vom 17.01.-17.02.2019

In der Kunsthalle Rostock stellen zum 26. Mal Schüler aus Rostock und dem Landkreis ihre Werke aus. In diesem Jahr im neuen Schaudepot.
Auch Schüler unseres Gymnasiums sind mit ihren Arbeiten vertreten.
Dies ist eine tolle Würdigung ihrer künstlerischen Leistung.

Besonders stolz sind wir aber auf unsere Gewinner!

Eine Fachjury wählte diese Preise aus.
Die Verleihung der Kunstpreise ab Klasse 7 in den Kategorien Malerei, Grafik, Plastik und Neue Medien ist seit fünf Jahren zur Tradition geworden.

Emmy, Minh Ngoc Cao

erhielt einen Preis für ihren Linolschnitt „Käfer“.

Erik Neumann

erhielt für seine Fotografie den Kunstpreis für NEUE MEDIEN.

Text: J. Mielenz

Beste Schülerfirma Deutschlands gesucht

Unternehmergeist in die Schulen bringen, Gründernachwuchs fördern, Interesse an Selbständigkeit und Geschäftssinn wecken – das sind die Ziele des Bundes-Schülerfirmen-Contests (BSC). In diesem Jahr nehmen unsere zwei Schülerfirmen am bundesweiten Wettbewerb teil. Die 20 bestbewerteten Schülerfirmen kommen eine Runde weiter. Die Top10 fährt schließlich zur großen Preisverleihung nach Berlin. Jeder kann online für FruchtSucht und Femocom abstimmen! Unterstützt das Engagement unserer Schüler! Hier findet ihr die Links:

https://www.bundes-schuelerfirmen-contest.de/mecklenburg-vorpommern/gymnasium/femocom/10303

https://www.bundes-schuelerfirmen-contest.de/mecklenburg-vorpommern/gymnasium/fruchtsucht/10304

Danke im Namen der Schülerfirmen!

Text: Weidel

Volles Haus am Tag der offenen Tür

Zum diesjährigen Tag der offenen Tür wurde am 19.Januar 2019 eingeladen. Viele Unterrichtsfächer und Projekte präsentierten sich. Besonders interessant waren die naturwissenschaftlichen Experimente, der Schnupperunterricht in den Sprachen und die unterschiedlichen musikalischen Darbietungen. Das Highlight war der erste öffentliche Auftritt der Lehrerband (Fr.Maxam, H.Förster, H.Rittgarn und H.Grewe), von der das Publikum sogar eine Zugabe eingefordert hatte.

Vielen Dank an alle Beteiligten für diesen gelungenen Tag.

Wegen der neuen DSVO sind die Foto’s vorrangig ohne (schulfremde) Personen. Sollten eine fotographierte Person ihr Foto nicht mehr auf dieser Seite haben wollen, dann bitte schnellstmöglich eine Nachricht per eMail schicken. Das Foto wird dann sofort entfernt.

  

   

Text: I. Röwer; Foto’s: L. Drews

Erfolgreiche Teilnahme am internationalen Mathematik Teamwettbewerb „Bolyai“

In diesem Schuljahr nahmen 39 Teams (insgesamt 131 Schüler) unserer Schule am Bolyai Wettbewerb teil. Davon sind 9 Teams unter den besten 6 Mannschaften innerhalb der Bundesländergruppe Berlin, Brandenburg, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein platziert. Unsere Preisträger der 7. Klasse erreichten im bundesweiten Vergleich innerhalb ihrer Klassenstufe sogar den 3. Platz. Tolles Ergebnis. Wir gratulieren allen Platzierten recht herzlich.

Zu den Preisträgern gehören:

1. Platz: Gregor Nikl, Leonid Markovych, Josia Schönke, Robin Schneider (Kl. 7)
2. Platz: Karl Geschweng, Kassian Paar, Jan Pielenz, Kalle Tautorat (Kl. 5), Emma Lotte von der Heyde, Svea Perske (Kl. 11)
3. Platz: Mika Cummerow, Till Haberer, Julian Schulze, Max Willam (Kl. 5), Minh Ngoc Cao, Melodie Koch, Delia Uselmann, Nicole Smolii (Kl. 6)
4. Platz: Frida Walther, Emil Crull, Robin Sommer, Victoria Dubinin (Kl. 6)
6. Platz: Marlene Ihde, Emilia Eickner, Ronja Beese (Kl. 5), Arian Eltner, Heidi Luks, Edgar Maaser, Gerda Sens (Kl. 5), Arne Fourmont, Johannes Wolf, Carl-August Stendel, Sören Ehlers (Kl. 8)

Text: K. Riedel; Bild-Quelle: www.bolyaiteam.de

Paketaktion 2018

Wer in den letzten Wochen vor Weihnachten den Raum 10.23 unserer Schule betrat, kam aus dem Staunen nicht mehr heraus. 800 große Pakete, 50 Säcke voller Bettwäsche und Bekleidung, drei Pflegerollstühle und sechs Rollatoren, ein Bettlifter, sechs Matratzen und sogar eine Schultafel sowie ein ganzes Klassensortiment aus Stühlen und Tischen füllten das Zimmer bis fast zur Decke aus. Beeindruckender als die Fülle und Menge war die Tatsache, dass es sich bei all den Sachen um Spenden für die Menschen der ukrainischen Stadt Belaja Zerkov handelt. Zusammengetragen von Schulklassen, Eltern und Institutionen aus ganz Rostock und Umgebung.

Getragen und initiiert wird die Spendenaktion vom Verein „Tschernobylhilfe- Hoffnung für Belaja Zerkov e.V.“. Schon seit 1993 werden im Gymnasium Reutershagen, Geschenke gesammelt, Pakete gepackt und damit der aus der Ukraine kommenden LKW beladen. Letzteres stand auch am 17. Dezember 2018 an. Mit Unterstützung von Schülern und Lehrern wurde der LKW binnen weniger Stunden mit allen Spenden gefüllt und war danach auch schon wieder auf den Rückweg nach Belaja Zerkov.

Hier wurden die vielen Pakete pünktlich zum Weihnachtsfest verteilt und zauberten vielen Kindern und Senioren ein Lächeln ins Gesicht. Doch Bilder sagen mehr als tausend Worte:

Uns vom Kollegium und von dem Verein „Tschernobylhilfe- Hoffnung für Belaja Zerkov e.V.“ hat das Engagement und die Hilfsbereitschaft der spendenfreudigen Familien enorm beeindruckt.

Danke an alle Spender, Helfer, Packer, Träger und Organisatoren!

Text: C. Hammer / N. Janko
Bilder: „Tschernobylhilfe- Hoffnung für Belaja Zerkov e.V.“

2. Stufe der Mathematikolympiade

In diesem Schuljahr haben 24 Schüler unserer Schule an der 2. Stufe der Mathematikolympiade teilgenommen.
13 von ihnen haben vordere Plätze belegt bzw. eine Anerkennung erhalten. Dazu unseren Herzlichen Glückwunsch.
Zu den Erfolgreichsten gehören:

Kalle Tautorat, Jan Pielenz (kl. 5) , Frida Walther (Kl. 6), Arne Fourmout ( (Kl. 8) und Anne Weijs (Kl. 9) erhoelten eine Anerkennung.

Emilia Eickner (Kl. 5); Minh Marie Cao (kl. 6); Gregor Nikl (Kl. 7), Erik Wiese (Kl.10) und Svea Perske (kl. 11) . Sie erhielten einen 3. Preis.

Robin Schneider (Kl.7) und Anne Weijs (Kl.9) belegten zweite Plätze.

Sebastian Hilscher aus Klasse 10 erreichte einen 1. Preis.

Emilia Eickner, Kalle Tautorat; Jan Pielenz, Minh Ngoc, Robin Schneider, Gregor Nikl, Anne Weijs, Erik Wiese, Sebastian Hilscher und Svea Persker haben sich für die 3. Stufe der Mathematikolympiade qualifiziert.

Dafür wünschen wir viel Erfolg.

Text: K. Pietsch

Jugend trainiert für Olympia Volleyball

Es gibt doch nichts Schöneres als eine gute Angabe, einen tollen Angriff und einen herausgeholten Punkt beim Volleyball. Deshalb waren wir, aus der fünften Klasse Maximilian, aus der sechsten Minh und Delia und aus der siebten Klasse Kiana, Ellen, Hannah, Gregor, Janne, Anselm und Josia, sofort begeistert, als uns mitgeteilt wurde, dass wir am 28.11.2018 beim Volleyballturnier Jugend trainiert für Olympia teilnehmen dürfen. Für uns war es daher ein schönes Ereignis gegen die anderen Mannschaften zu spielen und die letzten Kräfte aus uns herauszuholen, um einen Punkt zu bekommen. Jede gute Leistung und jeder gute Ballwechsel gab uns den Mut und die Motivation weiter zu kämpfen. Vielen Dank an dieser Stelle noch an unsere Betreuer Frau von Lukowicz und Herrn Lieger. Obwohl es manchmal Rückschläge gab, hat es allen Spaß gemacht. Am Ende reichte es doch leider nur für einen dritten Platz der Mädchen und einen vierten für die Jungen. Trotzdem werden wir nicht aufgeben und immer weiter trainieren, um vielleicht irgendwann als Sieger vom Platz zu gehen.

   

   

Text: Josia Schönke, 7/1       Fotos: N. von Lukowicz

2. Fachaustausch „Kooperationen und Projekte zwischen Schule, Wirtschaft und Zivilgesellschaft“

Am 13. November 2018 führten wir von 16:00 – 18:00 Uhr unseren 2. Fachaustausch zur Kooperationen und Projekten zwischen Schule, Wirtschaft und Zivilgesellschaft am Gymnasium Reutershagen durch. Lehrerinnen und Lehrer sowie Vertreter aus Unternehmen, Vereinen usw. diskutierten offen und konstruktiv über Möglichkeiten der Kooperation mit dem Schwerpunkt der Studien- und Berufsorientierung. Es erfolgte ein intensiver Austausch zu bestehenden Konzepten und eine Diskussion zu möglichen neuen Wegen, wie beispielsweise zur Gestaltung des Sozialen Tages oder zu praxisnahen Bezugspunkten für den Unterricht. Wir sehen diese Veranstaltung als einen weiteren gelungenen Austausch, um unsere erfolgreiche Netzwerkarbeit weiter ausbauen zu können. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartnern und bedanken uns für die rege Teilnahme.

  

Text: J. Weidel; Fotos: I. Röwer