Archiv der Kategorie: Allgemein

Sachbericht

Lokale Partnerschaft für Demokratie Rostock
Bund statt braun e.V.

Antidiskriminierungsprojekt „Der Zweite Anschlag“

Am 08.05.2024 fand im Rahmen eines ganztägigen Projekttages der Jahrgangsstufe 9 (90 Schüler/ Schülerinnen) eine Auseinandersetzung mit Diskriminierungserfahrungen von Menschen mit Migrationshintergrund statt.

Die Schüler und Schülerinnen wurden im 1 Block (7.45-9.30 Uhr) durch Fachlehrkräfte aus den Gesellschaftswissenschaften auf die Thematik eingestimmt. Dabei setzten sie sich mit verschiedenen Diskriminierungsformen und Rassismus im speziellen auseinander.

Im 2 Block (9.50-11.20 Uhr) fand die Vorführung zur Dokumentation „Der Zweite Anschlag“ von Mala Reinhardt statt.

Anschließende im 3 Bock (11.50-13.25 Uhr) reflektierten die Schüler und Schülerinnen klassenweise die Eindrücke und Erfahrungen aus dem Film und leiteten Handlungsmöglichkeiten zur dargestellten Problematik ab.

Die Ziele der Veranstaltung haben die Schüler und Schülerinnen dahingehend sensibilisiert, sich mit Diskriminierungsphänomenen, der gesellschaftlichen Ursachen und Auswirkungen auseinanderzusetzen.

Da im Film die Entwicklungen der 1990er, 2000er sowie 2010er-Jahre exemplarisch (bspw. durch die Vorgänge rund um das Rostocker Sonnenblumenhaus oder den NSU) aufgezeigt wurden, greift der Film die jüngere Geschichte der Bundesrepublik im Themenschwerpunkt Migration & Integration auf. Hierdurch wurde ebenso ein Verständnis für historische Zusammenhänge der Zeitgeschichte angebahnt. Letztere können wiederum für die Arbeit im gesellschaftswissenschaftlichen Unterricht aufgegriffen werden, was gerade im Hinblick auf die Vermittlung von Kompetenzen für junge Menschen in einer wehrhaften Demokratie sachdienlich erscheint.

Text: F. Kandula & H. Nehls, Fotos: F. Kandula

Praktikumsmesse am 23.05.2024 

Am 23.05.2024 fand von 8:35 bis 11:55 Uhr unsere Praktikumsmesse statt, und die Schülerinnen und Schüler der 10. Klasse haben dabei ihre beeindruckenden Präsentationen vorgestellt. Unter dem Motto „Von Schülern für Schüler“ verwandelte sich die Schulstraße in eine lebendige und informative Ausstellung. 

An etwa 50 Messeständen präsentierten die Zehntklässler die Praktikumsbetriebe, die sie kennengelernt haben, stellten verschiedene Berufe vor und teilten ihre wertvollen Erfahrungen mit den Besucherinnen und Besuchern. Die Schülerinnen und Schüler erarbeiteten eigenständig das Konzept für ihre Stände und gestalteten Plakate und Präsentationen. 

Ziel der Messe war es, den Schülerinnen und Schülern der 8. und 9. Klassen umfassende Informationen rund um das Thema Praktikum zu vermitteln, persönliche Erfahrungen zu teilen und ihnen wertvolle Tipps für ihre eigene Berufsorientierung zu geben. 

Wir sind stolz auf die hervorragenden Leistungen unserer Schülerinnen und Schüler und danken ihnen für ihr Engagement und ihre Kreativität. 

Text & Fotos: J. Lehmann-Weidel

Review: Theateraufführung ANIMAL FARM 

Am 6. Mai 2024 besuchten die Klassen 10.1 und 10.2 sowie der Grundkurs Englisch 11 das Gastspiel „Animal Farm“ im Volkstheater Rostock. Die Aufführung fand in der Originalsprache statt und wurde nur leicht adaptiert. Im gesamten Zuschauerraum herrschte während der neunzig Minuten eine absolute Stille und Aufmerksamkeit – von der wir Lehrkräfte so manches Mal in unserem Unterricht träumen. Während die meisten von uns begeistert waren, gab es auch so manch einen Kritiker unter uns. Eine (vielleicht nicht ganz) ernstgemeinte Schülerkritik kann man hier lesen:

Vive la révolution

-Long live the revolution-

« Animal farm » – a book by George Orwell published in 1949 as a criticism of Stalin and the Soviet Union, has been turned into a masterpiece of modern theatre by Paul Stebbings. We got to watch this spectacle on the stage of the Volkstheater on 6th of May: five British guys from the American Drama Group behaving like farm animals and starting a communist revolution under their leader, NAPOLEON the pig. The extraordinarily talented actors are able to imitate various animals as realistically as a one-year-old child could do it, without even changing their costumes, since there simply are none. A lot of effort also went into the stage set, which consists of one single old, rusty scaffolding that would never be approved by any German authority.

Overall, it’s a great fun for anti-communist guerilla fighters and all little children with ADHD –  speaking English is only a secondary requirement to watch this piece because the visual performance and animal-imitations really speak for themselves.

Text: D. Jonuschat & Karl Gschweng; Foto: D. Jonuschat

Ausgezeichnet: Unsere Schülerzeitung „Lactuca“ räumt bei der Preisverleihung des Schülerzeitungswettbewerbs MV ab!

Am 20.03.24 fand im Zeughaus Wismar die Preisverleihung des Schülerzeitungswettbewerbs MV 23/24 statt. Die Anfahrt hat sich gelohnt, denn die Redaktion kann sich über einen hervorragenden 2. Platz in der Kategorie Gymnasium online freuen. Zudem hat Marlene für ihre wunderbare Kurzgeschichte Rhabarberschorle den Sonderpreis „Bester Artikel“ gewonnen. Mit einem hohen Preisgeld ist damit die Redaktionsarbeit für die nächsten Jahre gesichert! Vielen Dank ans Institut für Neuen Medien, das den Wettbewerb organisiert.

Hier könnt ihr euch selbst ein Bild von der Schülerzeitung machen und euch auch Fotos von der Preisverleihung anschauen: https://lactuca.de/

Hinterlasst gern einen Kommentar unter einem unserer Artikel.

Unser Dank gilt auch den Vorgängerredaktionen, die maßgeblich am Aufbau der Homepage beteiligt waren, sowie den Gründungsmitgliedern, die die Zeitung zum Leben erweckt haben. Einen besonderen Dank an Arne Burkhardt, der sich trotz Oberstufenstress noch oft Zeit für uns nimmt und die Redaktion mit technischem Knowhow und Herzblut unterstützt.

Wenn ihr Teil der Redaktion werden möchtet, wählt in der 9. und 10. Klasse den WPU-Kurs „Schülerzeitung“ an. Wir brauchen immer Nachwuchsjournalisten und bieten nahezu ungehemmten Raum für Kreativität sowie eine angenehme Arbeitsatmosphäre!

Text: J. Schumacher, Bildquelle: https://lactuca.de

Wir waren wieder erfolgreich – 19. Rostocker Schulschachmeisterschaft

Schach ist ein faszinierender Sport. Es gibt mehr mögliche Schachpartien als Teilchen im Universum! Aus diesem Grund veranstaltet der Schachverein „Think Rochade“ jährlich mehrere Schachturniere. Zuletzt fand die 19. Rostocker Schulschachmeisterschaft statt, bei der alle Schulen Rostocks mitmachen konnten, wenn sie eine Mannschaft von 6 Spielern anmelden. Spielstärken sind egal – es geht nämlich um den Spaß am Spiel. Aber natürlich gibt es Gewinner und Verlierer, es ist ja schließlich ein Turnier.

Dieses Jahr verteidigte unsere Schule zum fünften Mal ihren Titel als stärkste Schule Rostocks. Mithilfe unseres starken Teams haben wir uns gegen unsere 8 Kontrahenten durchgesetzt. Gegen die erste Mannschaft des Schulcampus Rostock Evershagen wurde es zwar knapp, wir konnten sie aber dennoch besiegen.
Das nächste Turnier ist ein Einzelwettkampf und findet Ende Juni statt.

Eingeteilt wird dabei in die Kategorie der Spieler mit Wertungszahl (DWZ) und ohne

Wertungszahl. 
Wenn ihr Lust habt am Turnier teilzunehmen, meldet euch gern bei Herrn Dr. Hammer,

dem Leiter unserer Schach AG. 
Diese findet jeden Dienstag in der siebten Stunde im Raum 1.020 statt. 
Wir freuen uns auf Schachnachwuchs.

Text: Max-Bastain Willam 

Chemie die stimmt – unsere SchülerInnen sehr erfolgreich 

„Chemie – die stimmt!“ ist ein Wettbewerb, der seit 2002 Schülerinnen und Schülern der 8. bis 10. Klassenstufen einen Einstieg in die faszinierende Welt der Chemie bietet.

In der ersten Runde suchten wir am Gymnasium Reutershagen die besten ChemikerInnen der genannten Klassenstufen mit den altersgerechten Aufgabenstellungen zum Knobeln, Recherchieren und Experimentieren.

Alle Teilnehmenden stellten ihr Wissen und Können unter Beweis und neun SchülerInnen schafften den Sprung in die zweite Runde.

Karl, Thore, Kalle, Moritz, Max aus Klassenstufe 10 sowie Elisabeth, Paul, Per – Nando und Henning aus Klassenstufe 9 schafften es in die zweite Runde.

Sie stellten sich heute der 3,5-stündigen Klausur am CJD. Nach der Klausur war in der Mittagspause Zeit zum Verschnaufen um aufnahmefähig für den spannenden Vortrag von Prof Dieter Weiß zu sein.

Apropos Spannung, diese wurde dann gegen 14.30 noch größer, die Siegerehrung stand bevor.

Unsere SchülerInnen schlugen sich hervorragend und fünf qualifizierten sich für die 3. Runde. Im Einzelnen belegten in der Klassenstufe 9 Henning den fünften und Elisabeth den vierten Platz. Max aus Klassenstufe 10 belegte den zweiten Platz, nur überflügelt von Moritz, der in dieser Klassenstufe gewann.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!

Besonderer Dank geht auch an Jonas und Franek, die in den letzten Wochen jeden Montag die Qualifizierten auf diese Rund vorbereitet haben und damit den Grundstein für den Erfolg legten.

Und natürlich Danke an das Team um Frau Dr. Schütt für die wieder tolle Organisation.

Text & Foto: K. Mantau

Erfolgreiche Teilnahme am internationalen Mathematik Teamwettbewerb „Bolyai“

In diesem Schuljahr nahmen 40 Teams (insgesamt 136 SchülerInnen) unserer Schule am Bolyai Wettbewerb teil. 60 Minuten lang bearbeiteten die SchülerInnen knifflige Mathematikaufgaben in Kleingruppen von maximal 4 Personen.

Von den 40 Gruppen erreichten 2 Teams innerhalb der Bundesländergruppe Berlin, Brandenburg, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein einen starken 2. Platz – ein tolles Ergebnis!

Zu den Preisträgern gehören:         
2. Platz:          Vinh Hien Cao, Hugo Rost, Timo Seltrecht, Diego Weber (Kl. 7)

                        Jonas Arndt, Sören Ehlers, Gregor Nikl, Robin Schneider (Kl. 12)

Die platzierten SchülerInnen durften sich auch in diesem Jahr wieder über tolle Preise freuen.

Klasse 7: Vinh, Hugo, Timo (ohne Diego)
Klasse 12: Jonas, Sören, Gregor, Robin

Wir gratulieren allen Platzierten recht herzlich!

Text: K. Riedel; Bild: T. Bräunig & K. Riedel

Auswertung der Schul- und Regionalrunde der Mathematik Olympiade

Bereits zu Beginn des Schuljahres wurde die Schulrunde der Mathematikolympiade durchgeführt.

Auch in diesem Schuljahr stellen sich ausgewählte Schülerinnen und Schüler einer Vielzahl von kniffligen mathematischen Herausforderungen, die sowohl logisches Denken als auch Kreativität erforderten. 

Insgesamt 25 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 bis 12 konnten sich durch ihre herausragenden Leistungen einen Platz in der Regionalrunde der Mathematik Olympiade sichern. Diese fand am 15.11.2023 in der Rostocker Stadthalle statt. Nach einer gewissen Korrekturzeit wurden die Ergebnisse bekannt gegeben und die erfolgreichsten Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Rahmen einer Siegerehrung im Rostocker Rathaus geehrt.

Folgende Preisträgerinnen und Preisträger konnte unsere Schule verzeichnen:

  1. Preis: Mads Rabbel (Kl. 11)
  2. Preis: Louis Long Ngo (Kl. 10)
  3. Preis: Minna Lowag (Kl. 5), Hugo Rost (Kl. 7), Kalle Tautorat (Kl. 10)   

Anerkennung: Leonard Kammin, Sven Buchmann (Kl. 5)         
                            Fiete Menzel, Ben Pabusch (Kl. 6)        
                            Nathalie Awetisian (Kl. 7) 
                            Lam Le (Kl. 8)        
                            Cong Tuong Nguyen (Kl. 10)        
                             Kai Sens (Kl. 11)      
                             Robin Schneider (Kl. 12)

Davon haben sich insgesamt 11 Schülerinnen und Schüler für die Landesrunde am 23./24.02.2024 in Rostock qualifiziert. Wir wünschen unseren Mathematikerinnen und Mathematikern viel Erfolg!

Text: K. Riedel, Bild: https://www.mathematik-olympiaden.de/moev/index.php/logo

8. Schüler-Eltern-Lehrer-Volleyballturnier 

Am 27. Januar 2024 fand an unserer Schule das 8. Schüler-Eltern-Lehrer-Volleyballturnier statt, das nicht nur eine gute Präsenz von aktuellen Lehrern, Eltern und Schülern verzeichnete, sondern auch eine bemerkenswerte Beteiligung von ehemaligen Schülern und ihren Eltern aufwies. 

Das Turnier bot eine einzigartige Gelegenheit für die gesamte Schulgemeinschaft, sich zu versammeln und gemeinsam Sport zu treiben. Es war ermutigend zu sehen, wie die ehemaligen Schüler und ihre Eltern gemeinsam mit den aktuellen Mitgliedern der Schulgemeinschaft auf dem Spielfeld standen und gemeinsam um den Sieg kämpften. Diese Art von Veranstaltung zeigt, wie stark die Bindung zur Schule sein kann und wie wichtig es ist, diese Verbindung auch nach dem Abschluss aufrechtzuerhalten. 

Wir möchten allen herzlich danken, die an diesem Turnier teilgenommen haben und dazu beigetragen haben, dass es zu einem unvergesslichen Ereignis wurde. Die Veranstaltung hat wieder gezeigt, dass die Schulgemeinschaft auch über die Schulzeit hinaus Bestand hat und dass jeder, der Teil davon war, immer willkommen ist. 

Wir freuen uns auf das nächste Turnier! 

Text: N. v. Lukowicz, Bilder: N. v. Lukowicz & K. Riedel

Aktionstag zum Wildbienenhotel 

Am 15.11.2023 hat die Schulgarten-AG unter der professionellen Betreuung von Frau Drescher (Natur im Garten MV) ein Wildbienenhotel für das Gymnasium Reutershagen gebaut. Die Schüler*innen mussten unter anderem Löcher in Baumstämme bohren, Lehm anmischen sowie Schilfrohr schneiden. Das Ergebnis kann sich sehen lassen – nun haben unsere Insekten einen gemütlichen Platz für die kalte Jahreszeit. 

Von links nach rechts: Tom Hufenbach (Leiter des Schulgartens), Lucas Kessler, Max Millermann, Finn Kniep, Karl Pritzschke, Nele Krüger, Jannis Mattenklott, Juliane Drescher (Natur im Garten MV)

Text & Fotos: T. Hufenbach