Erfolgreiche Teilnahme

Acht Teams sind in diesem Jahr beim ungarischen Mathematik-Wettbewerb „Bolyai“ gestartet . Es waren die Klassenstufen 10, 9, 8, 7 und 6 vertreten. Fast alle Teams stellten sich erstmalig diesem Wettbewerb. Und in allen Klassenstufen gehören sie zu den Preisträgern.

Unsere Preisträger sind:

Klasse 10: Emma-Lotte von der Heyde; Heiner Liesegang; Svea Perske; Lukas Schicht

Klasse 9: Mohamed Alyousef; Sebastian Hilscher; Lasse Weltzin; Erik Wiese

Klasse 7: Sören Ehlers; Arne Fourmont; Carl-August Stendel; Johannes Wolf

Klasse 6: Leonid Markovych; Gregor Nikl; Robin Schneider; Josia Schönke

Klasse 8: Claas Matthäus; Marline Peter; Jeldrik Rong; Anne Weijs

Allen Preisträgern unseren herzlichen Glückwunsch und allen Startern herzlichen Dank für ihren Einsatz.

Fachzirkel Mathematik i. A. Frau Schade, 2018-01-19

Projektarbeit zum Europäischen Wettbewerb

In diesem Jahr findet zum 65. Mal der Europäische Wettbewerb in den Bereichen Bild, Text und Medien statt und seit mehr als 25 Jahren ist unsere Schule mit Arbeiten im Fachbereich Kunst dabei.
Im Europäischen Kulturerbejahr 2018 heißt das Wettbewerbsmotto „Denk mal – worauf baut Europa?“
Seit Oktober haben sich interessierte und talentierte Schüler der Klassenstufen 8 bis 12 bereits mit den Wettbewerbsmodulen der jeweiligen Altersgruppe auseinandergesetzt und in Skizzen und Studien ihren Standpunkt zu den gewählten Themen gestaltet.

  

Am 19. Dezember arbeiteten die 35 Schüler in zwei  Gruppen an der Umsetzung dieser Vorbereitungen in verschiedenen Bildtechniken im Rahmen unseres achtstündigen Projekttages.

  

Diese Arbeit wird im Januar an zwei Nachmittagen fortgesetzt, damit alle Gestaltungen pünktlich zur Einsendung an die Jury am 1. Februar fertiggestellt sind.

Text und Bilder: V. Rabe, J. Mielenz

Klassenausflug der 8.3 zu Maximus Abenteuer

Am 08.12.2017 machten sich die SchülerInnen samt Klassenlehrer und Schulsozialpädagogin auf den Weg nach Elmenhorst, um mal wieder etwas Abwechslung in den Schulalltag zu bringen!
Getreu nach dem Motto: Teamgeist bilden – Teamgeist fördern…
„Schön, wenn alle im selben Boot sitzen – top, wenn sie auch alle in dieselbe Richtung rudern…“
wollten man an den schon erlebten erlebnispädagogischen teamfördernden Aktionen aus der Klassenfahrt, die Ende des letzten Schuljahres stattfand anknüpfen!!!!
Von  dem  Team,  der  jeweiligen  Lerneinstellung, Bereitschaft  und  dem  Zusammengehörigkeitsgefühl  hängt  der  Erfolg  einer Klassengemeinschaft ab.  Deshalb ist nicht nur das Teambuilding, sondern auch die optimale Teamentwicklung von großer Bedeutung.
Erneut durften die SchülerInnen unter Beweis stellen, dass gute Zusammenarbeit nicht nur Theorie ist, sondern ge- und erlebte Praxis!
Im Team etwas zu schaffen, macht nicht nur erfolgreich, sondern auch Freude.
Großen DANK möchten wir an die Hanseatischen Bürgerstiftung Rostock sagen. Denn ohne die finanzielle Unterstützung wäre dieses Erlebnis nicht möglich gewesen.

                      

Auch einen herzlichen DANK an das Team Maximus, es waren tolle, erkenntnisbringende Stunden.

  

  

  

  

Text und Bilder: F. Kandula

Tag der offenen Tür

Von der Schrift unserer Vorfahren bis zu einer spanischen Modenschau

Am 20. Januar 2018 lädt das Gymnasium Reutershagen in Rostock ganz herzlich zum Tag der offenen Tür ein. In der Zeit von 9.30 Uhr bis 12.30 Uhr stellen Schüler und Lehrer gemeinsam Unterricht, Projekte, Wettbewerbe sowie Ergebnisse und Ereignisse aller Fachbereiche in unserem hochmodernen Schulhaus in der Mathias-Thesen-Str. 17 vor. Experimente der Bionik, Kunst mit Sand, die Projekte „Schule für Afrika“ und „unsere Ostsee“ – all das zum Staunen und Ausprobieren. Auch Musik und Kulinarisches stehen auf dem Programm.

Für die Eltern der zukünftigen 7. Klassen gibt es zwei Informationsveranstaltungen – 10 Uhr und 11 Uhr.

Wir freuen uns über Ihren Besuch!

Unsere Ostsee – zum Staunen und Ausprobieren … Bionik
zum Anfassen … Wissensrallye in der Chemie … unser Projekt „Schule für
Afrika“ … Europaschule … englische
Sketche … Vorstellung der Austauschprogramme
…Mikroskopie … Auftritt des Acapella-Chores
… Schülerfirma femocom … unser Preisträger im Bundeswettbewerb „Diercke Wissen“
stellt sich möglichen Herausforderern … offener Spieletreff
Volleyball … Chor und Kleinensemble … spanische Modenschau
… Werkstatt zum kreativen Experimentieren …
Wissenstests … Würfelspiel Gefahren an der Ostsee
…Basteln eines Windrades … Experimente/Kunst mit Sand
u.v.a.m. … für das leibliche Wohl sorgt die Klasse 8/2 im
Elterncafé … und Schüler der 8/5 übernehmen
Führungen durch unser Haus

Öffnungszeiten für die Anmeldung

Für die neuen 7. Klassen ist das Sekretariat folgendermaßen geöffnet:

Tag Öffnungszeiten verantwortlich
Freitag, 02.02.2018 9.00-16.00 Uhr Frau Hornung, Herr Bonin
Montag, 05.02.2018 9.00-12.00 Uhr Frau Hornung, Frau Igel
Dienstag, 06.02.2018 9.00-12.00 Uhr Herr Dr. Hammer, Frau Hornung
Freitag, 16.02.2018 9:00-12:00 Uhr Frau Hornung, Herr Bonin
Montag, 19.02.2018 8.00-15.00 Uhr Sekretariat
Dienstag, 20.02.2018 8.00-18.00 Uhr Sekretariat
Mittwoch, 21.02.2018 8.00-15.00 Uhr Sekretariat
Donnerstag, 22.02.2018 8.00-17.30 Uhr Sekretariat
Freitag, 23.02.2018 8.00-11.30 Uhr Sekretariat
Montag,, 26.02.2018 8.00-15.00 Uhr Sekretariat
Dienstag, 27.02.2018 8.00-15.00 Uhr Sekretariat
Mittwoch, 28.02.2018 8.00-13.00 Uhr Sekretariat

2. Weihnachtshochspringen mit Musik am 18.12.2017

Auch in diesem Jahr sind Schülerinnen und Schüler aus allen Klassenstufen kurz vor den Weihnachtsferien um die Wette gesprungen. Am 2. Weihnachtshochspringen mit Musik nahmen ca. 30 Sportler/-innen teil und steigerten teilweise deutlich ihre persönlichen Bestleistungen. In einer weihnachtlichen Atmosphäre und begleitet von Musik und Anfeuerungsrufen, wurde der Wettkampf über drei Stunden ausgetragen.

  

  

  

Neben den Klassenstufenbesten ermittelten wir auch wieder den Schulsieger. Dafür wurde die Differenz zwischen Körpergröße und Sprunghöhe berechnet, damit alle Teilnehmer/-innen eine Chance auf den Sieg hatten. Während im letzten Jahr die geringste Differenz 23cm betrug und somit für den Schulsieg reichte, lag sie dieses Mal bei nur 19cm! Aber nicht nur ein Teilnehmer sprang so dicht an seine Körpergröße heran, sondern gleich vier: Frida Walther (5/2), Aurel Sperber (9/5), Arvid Reinharz (9/5) und Julian Paudlitz (10/3).

Wer sollte den Pokal erhalten?? Verdient hätten es alle!!! Letztendlich ging der Pokal an die Jüngste. Somit gewann Frida mit einer übersprungenen Höhe von 1,25m und einer Körpergröße von 1,44m den Wettkampf. Herzlichen Glückwunsch an die vier!

Herzlichen Glückwunsch auch an die anderen Sieger/-innen und Platzierten!

   

  

  

Wie im letzten Jahr war es ein schöner Wettkampf zwischen Groß und Klein, den wir im nächsten Jahr bestimmt wiederholen werden!

Vielen Dank an dieser Stelle auch an alle Helfer/-innen!

Text und Foto’s: N. v. Lukowicz