#startindentag #homeoffice #stayhomestaysafe #händewaschen

Von diesem Motto wurde plötzlich unser neuer Schulalltag in den vergangenen Wochen bestimmt und nicht nur die Schülerinnen und Schüler vom Projektkurs Fotografie der Klasse 11 mussten sich im Tagesgeschehen neu orientieren. Sie haben einige ihrer Alltagsmomente in Schnappschüssen oder Fotoinszenierungen erfasst. 

Diese Erfahrungen kommen sicher vielen beim Betrachten der Fotos bekannt vor:

Das Lo-net2 signalisiert schon am Morgen Überlastung, aber dafür ist das Frühstück leckerund die vierbeinigen Mitschüler sind zwar keine Hilfe bei den gut gemeinten, mitunter reichlichen Aufgaben, zeigen aber sicherlich Mitgefühl. Ein Spaziergang draußen muss sein, aber hinterher – richtig – Hände waschen ist Pflicht, und hoffentlich ist der Aufgabenberg nun nicht schon wieder angewachsen!

Danke an Elisa, Hannah Marie, Emely, Nele K., Emilia, Nele G., Laura, Raila, Lea, Marvi, Samantha, Leonie, Stine, Wencke und Vivien, dass ihr trotz der vielen Unterrichtsaufgaben noch Zeit für die Fotografie gefunden habt.

Text: V. Rabe, Fotos: Projektkurs Fotografie Klasse 11; Quelle für einige Fotos: https://www.galerie-orientation.de/files/galerie/rostock/hro

Studienfahrt nach Weimar

Die Studienfahrt der Klassen 1, 2 und 3 der Stufe 11 ging dieses Jahr nach Weimar, in die Kulturhauptstadt Deutschlands. Von Goethe zu Schiller, vom 1. Weltkrieg zur Weimarer Republik, von der Architektur der Renaissance bis zum Bauhausstil, ob man wollte oder nicht, jeder bekam in Weimar ein bisschen Bildung und Kultur ab. Im Theater sahen wir eine moderne Interpretation des Urfaust, befassten uns mit der NS-Vergangenheit in der Gedenkstätte Buchenwald und besuchten auf den Spuren Martin Luthers die Wartburg. Natürlich kam auch unsere Freizeit nicht zu kurz, in der wir die verschiedensten Aktivitäten wie Museen besuchen, shoppen gehen, kulinarische Momente erleben oder einfach nur auf dem Zimmer des Hostels entspannen, ausleben konnten. Trotz Regen und nassen Füßen haben wir uns unsere gute Laune niemals nehmen lassen und waren immer mit Spaß und Freude dabei. Auch unsere begleitenden Lehrer ließen so Einiges mit sich anstellen und waren stets bemüht uns zu motivieren und anzuspornen. Insgesamt waren Weimar und die Studienfahrt ein aufregendes Abenteuer, an welches wir uns noch lange zurückerinnern werden.

Text: Leah Koper und Luca Kukuk, Kl.11/1; Foto: B. Themann

3. Rostocker Schülerparlament

Vom 4. bis zum 6. Februar 2020 nahm eine Abordnung der Leistungskurse Englisch unseres elften Jahrganges am 3. Rostocker Schülerparlament teil. Der Verein „Rostock denkt 365°“ lud dazu Schülerinnen und Schüler der Hansestadt Rostock ein, im Rahmen eines mehrtägigen Workshops zunächst eine englischsprachige parlamentarische Debatte vorzubereiten und diese schließlich im Bürgerschaftssaal des Rostocker Rathauses durchzuführen.

So arbeiteten die Schülerinnen und Schüler in zwei verschiedenen Arbeitsgruppen Positionen zu Themen der Nachhaltigkeit („What does it take to save the planet?“)und der Mobilität („Mobility in the city“)speziell im lokalen, Rostock-spezifischen Kontext heraus. Hilfestellung leisteten dabei Experten z.B. der Universität Rostock oder der RSAG. 

Die eigentliche parlamentarische Debatte wurde dann beeindruckend engagiert und auf hohem sprachlichen Niveau geführt. Zum Abschluss wurden Resolutionen verabschiedet, die schließlich Peter Stein, MdB, übergeben werden konnten.

Insgesamt bot der Workshop unseren Schülerinnen und Schülern eine großartige Möglichkeit, vertiefte Einblicke in die Mechanismen demokratischer Entscheidungsprozesse zu erlangen. Zudem machte die Tatsache, dass die englische Sprache für Meinungsbildung, Argumentation, Rede und Gegenrede verwendet wurde, den Teilnehmerinnen und Teilnehmern sichtlich Spaß, so dass sie selbst und auch die weitere Arbeit in den Leistungskursen daraus mit Sicherheit profitieren werden.              

Text und Foto: S. Grewe

Tag der Ausbildung mit 1400 Schülern aus ganz MV – von der IHK organisiert

Klasse 8/4 auf der Dachterrasse bei AIDA Cruises mit Angestellten bzw. Auszubildenden des Unternehmens

Der Tag der Ausbildung hat am Mittwoch, 05.02.2020, stattgefunden. Wir, die Klasse 8/4, haben die Unternehmen Autohaus FSN Fördertechnik GmbH, Centogene AG und AIDA Cruises besucht.

Im Autohaus wurden uns verschiedene Werkstätten gezeigt und manche Auszubildende hatten uns ihren Arbeitsalltag etwas genauer erklärt.

Danach sind wir zum Unternehmen Centogene AG gegangen, welches sich auf die Diagnostik und Charakterisierung seltener angeborener Krankheiten spezialisiert hat. Wir wurden in zwei Gruppen eingeteilt. Eine Gruppe hatte eine Labor-Führung, was sehr interessant und informativ war. Die zweite Gruppe hatte verschiedene Stationen besucht, wo man z.B. erfahren hat, wie man die DNA vom Blut trennt. Es gab auch noch andere Experimente.

Zum Abschluss waren wir bei AIDA-Cruises, was für mich persönlich das Highlight war. Uns wurden die Büros gezeigt, wir standen auf der Aussichtsplattform und erhielten Informationen über das Unternehmen allgemein. Als Klasse haben wir noch an einem Gewinnspiel für eine Schiffsbesichtigung in Warnemünde teilgenommen – also Daumen drücken!

Der Tag war sehr cool und die Auswahl der Unternehmen fand ich sehr gut.

Text: Sina Kranz, Kl. 8/4, Foto: I. Röwer

Erfolgreiche Teilnahme am internationalen Mathematik Teamwettbewerb „Bolyai“

In diesem Schuljahr nahmen 52 Teams (insgesamt 180 Schüler)unserer Schule am Bolyai Wettbewerb teil. Davon sind 7 Teams unter den besten 6 Mannschaften innerhalb der Bundesländergruppe Berlin, Brandenburg, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holsteinplatziert.         
Unsere Preisträger der 11. Klasse erreichten im bundesweiten Vergleich innerhalb ihrer Klassenstufe sogar den 3. Platz.Tolles Ergebnis. Wir gratulieren allen Platzierten recht herzlich.      

Zu den Preisträgern gehören:       

1. Platz:         Sebastian Hilscher, Jonas Koch, Lasse Erik Weltzin, Erik Wiese (Kl. 11)

2. Platz:        Gregor Nikl, Leonid Markovych, Josia Schönke, Robin Schneider (Kl. 8)

3. Platz:        Karl Geschweng, Kassian Paar, Jan Pielenz, Kalle Tautorat (Kl. 6)

4. Platz:         Mika Cummerow, Till Haberer, Julian Schulze, Max Willam (Kl. 6)

Emma Lotte von der Heyde, Svea Perske, Lukas Schicht (Kl. 12)

5. Platz:         Franziska Bitter, Laura Krohn, Marline Peter, Anne Weijs (Kl. 10)

6. Platz:         Arian Eltner, Rani Hänchen, Heidi Luks, Edgar Maaser (Kl. 6)


Text: K. Riedel, Bild-Quelle: www.bolyaiteam.de

„Schüler stellen aus“ Kunsthalle Rostock vom 17.01.2020-23.02.2020

Grafik- Kunstpreis geht an 

Hannah Klünder vom Gymnasium Reutershagen

Hannah erhielt für ihr Selbstporträt den Preis für die beste Grafik. 

Die Jury, bestehend aus Wolfgang Friedrich, Peter Bauer, Sabine Porsche, Mathias Winter und Dr. Uwe Neumann, wählte diese Grafik aus Arbeiten von 25 Rostocker Schulen aus.

Bis zum 23.02.2020 kann man die Arbeit von Hannah und weitere tolle Arbeiten aus unserer Schule in der Kunsthalle bewundern.

Der Eintritt ist frei!

Emilia, Sandra und Michelle aus der 8,1 zeigen ihre Bilder.
Bei ihrem Besuch sehen sich die Schülerinnen und Schüler auch die Ausstellung von Uwe Kowski an.

Text: J. Mielenz

Fotos: J. Mielenz, J. Bonin

Weihnachten am Gymnasium Reutershagen

Impressionen von der Hilfsaktion für die Ukraine und von unserem Weihnachtskonzert in der Heiligen-Geist-Kirche sowie vom Weihnachtssingen am 20.12. in unserer Schulstraße

Unser Chor

Die fleißigen Helfer mit den vielen tollen Paketen

Unsere Schüler in der Heiligen-Geist-Kirche

Fotos: J. Bonin

Faust einmal anders

„Sie füttert zwei, wenn sie nun isst und trinkt.“

„Da steh ich nun ich armer Tor und bin so klug als wie zuvor.“

Diese Zitate sind wohl allen bekannt: Sie sind aus Faust, einem Drama von Johann Wolfgang von Goethe. Und auch heute sind viele Themen aus dem Drama noch aktuell. Es geht um gefrustete Wissenschaftler, Liebe, Schwangerschaft und Intrigen.

Ich freue mich, „Faust“ in Form von dem Stück „Faust für alle“ von dem Schauspieler Steffen Schlösser live erlebt haben zu können. Es war wirklich schön aufgeführt und hat uns allen einen schönen Einblick in das Drama gegeben. Das Stück war auch modern gestaltet und wir konnten sogar mitmachen.

Ich freue mich sehr, dass das geklappt hat.

Text: Santje Nissen, Kl. 10/4, Fotos: A. Pelke