Einpackservice im Globus

Wir, die Schüler der 12. Klasse, haben am 21.12.2019 die Möglichkeit erhalten, im Globus den Einpackservice zu übernehmen. 25 Schüler und Schülerinnen haben in der Zeit von 10-18 Uhr 17 Kassen besetzt und die Leute tatkräftig dabei unterstützt, ihren Weihnachtseinkauf in den Tüten zu verpacken. Die Kunden waren sehr dankbar für unsere Hilfe und haben im Gegenzug eine kleine Spende für unsere Abikasse gegeben. Am Ende wurde uns die gesammelte Summe, die sich auf einen stolzen Betrag belief, vom Marktleiter Herrn Meißler überreicht.
Wir möchten uns bei allen Beteiligten bedanken und vor allem bei Frau Weidel und bei Globus, die für uns diese Aktion überhaupt erst möglich gemacht haben.

Text: M. Kühl, Kl.12, Fotos: Globus (oben), J. Weidel (unten)

2. Stufe der Mathematikolympiade

In diesem Schuljahr haben 26 Schüler unserer Schule an der 2. Stufe der Mathematikolympiade teilgenommen.

11 von ihnen haben vordere Plätze belegt bzw. eine Anerkennung erhalten. Dazu unseren Herzlichen Glückwunsch.

Zu den Erfolgreichsten gehören:  

Ella Jäger (Kl.5) und Mads Rabbel (Kl.7). Sie erhielten eine Anerkennung.

Einen 3. Preis erhielten Ronja Beese (Kl.6), Robin Schneider (Kl.8) und Anne Weijs (Kl.10).

Minh Ngoc Cao (Kl.7), Gregor Nikl (Kl.8) und Svea Perske (Kl.12) belegten zweite Plätze.

Einen 1. Preis erreichten Sebastian Hilscher (Kl.11) mit voller Punktzahl, Emil Waltemat (Kl.5) und Kalle Tautorat (Kl. 6).

Einige der oben genannten PreisträgerInnen werden uns bei der 3. Stufe der Mathematikolympiade im Februar vertreten. Dafür wünschen wir schon jetzt viel Erfolg.

Text: K. Pietsch

Unterwegs in Barcelona

Seit mehreren Jahren gibt es zwischen unserer Schule und dem INS Montmeló einen Schüleraustausch, bei dem wir im Dezember nach Spanien fliegen und im Frühjahr der Gegenbesuch aus Katalonien zu uns kommt.

In der letzten Schulwoche vor den Weihnachtsferien sind wir, 15 Schüler der 10. und 11. Klassen gemeinsam mit Frau Röwer und Frau Sokolowski für unseren Schüleraustausch nach Barcelona geflogen. 

Nach unserem Flug und einer etwa einstündigen Zugfahrt nach Montmeló trafen wir zum ersten Mal unsere Austauschpartner (und ihre Familien). Nachdem wir etwas Zeit hatten, die Familien kennenzulernen, trafen wir Schüler uns zum gemeinsamen Abendessen in einer Tapasbar, dabei konnten wir uns schon mit den spanischen Essenszeiten bekannt machen. 21 Uhr war für die meisten von uns doch etwas zu spät.

Das richtige Programm begann am Montag in der Schule mit einem gemeinsamen Frühstück, welches vornehmlich aus Süßigkeiten bestand, sowie einer Führung durch das Schulhaus. Am Nachmittag wurden wir vom Bürgermeister im Rathaus empfangen. Danach waren wir auf dem Circuit de Catalunya, wo auch jährlich ein Formel-1-Rennen stattfindet. 

Am darauffolgenden Tag waren wir zum ersten Mal in Barcelona und schauten uns unter anderem den Park Güell, La Boqueria und die wohl bekannteste Straße von Barcelona, La Rambla, an. Natürlich gab es auch genügend Zeit für‘s Shopping.

Am Mittwoch besuchten wir die Sagrada Familia und fuhren im Anschluss daran mit allen Schülern zu einer großen Mall. 

Am fünften Tag ging es für uns zum FC Barcelona und wir hatten die Möglichkeit, uns das Camp Nou anzuschauen, in dem am Abend zuvor noch das Spiel gegen Real Madrid stattgefunden hatte.

Am Freitag wurde es Zeit für den Abschied. Nachdem wir in der Schule noch einen katalanischen Weihnachtsbrauch kennenlernen durften, bei dem man auf einen Baumstamm, caga tió, schlägt, der dann Geschenke „kackt“, wurden wir von unseren Austauschülern und einigen Gasteltern zum Bahnhof gebracht und verabschiedet.

Nach einer langen Reise und einer einstündigen Flugverspätung kamen wir in der Nacht wieder sicher in Rostock an.

Unsere Reise hat uns allen viel Spaß bereitet und wir freuen uns schon auf den Gegenbesuch im März.

Vielen Dank an Frau Röwer und Frau Sokolowski für die Organisation des Austausches. 

Text: Anne Weis, 10/12, Fotos: I. Röwer

ECOVIS zu Besuch

„Wozu brauche ich binomische Formeln!? Ich will ´auch was Nützliches wissen. Zum Beispiel, wie eine Steuererklärung funktioniert!“ – Unsere Wünsche wurden erhört und so besuchte uns am 13.Dezember ein Steuerberater von ECOVIS und beantwortete unsere Fragen. Vielen Dank an die ECOVIS Akademie Rostock-Bentwisch!

Text: L. Jurkschat, 10/12, Foto: J. Weidel

Tag der offenen Tür

Liebe (zukünftige) Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

das Gymnasium Reutershagen in Rostock öffnet für Jung und Alt die Türen:

Am Samstag, den 1. Februar 2020, freuen wir uns auf Ihren Besuch.

Von 9:30  bis 12:00 Uhr sind Sie herzlich eingeladen, unsere Stände und Ausstellungen von Schülern und Lehrern zu besichtigen, um unsere Schule besser kennenzulernen.

Wir verstehen den Tag als Fest für unsere Schule und bereiten spannende Aktivitäten vor – z. B. chinesische Teezeremonie, Kalligraphie, 3D-Druck, Experimente, Jugend debattiert.

Alle Fachgebiete präsentieren sich der geneigten Öffentlichkeit und erstmals berichten einige ehemalige Schüler über ihren beruflichen Werdegang.

Von Sprachen und Naturwissenschaften über Kunst und Musik bis hin zu Sport – unsere Schule ist dafür bekannt, Begabungen zu fördern.

Auch dazu gibt es Informationen. Speziell für die zukünftigen 7. Klassen werden um 10:00 und 11:00 Uhr Veranstaltungen stattfinden.

Schauen Sie gern vorbei!
Ihr Gymnasium Reutershagen

Waffeln für den guten Zweck

Waffeln essen, Körbe werfen und damit etwas Gutes tun. Genau das konnte man am 11.12.2019 in der Ostseesparkasse im Friedhofsweg in Rostock machen. Und wir durften diese tolle Aktion unterstützen. Während die Basketballer der Rostock Seawolves und viele Fans eifrig Körbe für den guten Zweck warfen, backte die Projektgruppe „Schule für Afrika“ leckere Waffeln. Die OSPA bezahlte kurzerhand die 300 Waffeln und sorgte somit für eine Spendensumme von 600 Euro, die in unser Projekt fließen. Vielen Dank dafür!

Vielen Dank auch an alle fleißigen Schüler/-innen und ProEvent für die tolle Zusammenarbeit! 

Text: N.v.Lukowicz, Fotos: R.Klawun (ProEvent)

Kunsthallenbesuch im Advent

In unserem bewährten Format ‚Schüler führen Lehrer‘ haben Raila, Mette und Leonie aus dem 11. Jahrgang das Kollegium des Gymnasiums Reutershagen am 10. Dezember 2019 durch die Kunsthalle begleitet und die aktuelle Ausstellung zu Vertretern der Leipziger Schule gezeigt. Ihre Erklärungen überzeugten durch Hintergrundwissen und die gelungene persönliche Auseinandersetzung mit den Werken. Zuvor haben sie sich in der Pressekonferenz und in Gesprächen mit der Kuratorin zur Ausstellung informiert.


Text und Fotos: J. Bonin

Ein gelungener Schüleraustausch

Die 7/1 und 8/4 haben am Mittwoch, den 04.12. und Donnerstag, den 05.12. mit dem dänischen Besuch aus Nykobing verbracht. 

Dänische und deutsche Schüler im Rathaus

Zuerst waren wir in der Stadt auf dem Weihnachtsmarkt und im Rathaus und hatten sehr viel Spaß in mehreren kleinen Gruppen. Dann gab es ein Abend-Buffet in der Schule mit vielen verschiedenen Speisen. Etwas Zeit zum Austauschen hatten alle Schüler bis 22 Uhr. Die Nacht war sehr aufregend!

Unser Besuch in der RSAG

Am Donnerstag mussten wir schon früh aufstehen, da wir in der RSAG zu Besuch waren. Danach gab es in der Schule Essen und Freizeit. Zum Abschluss der erfolgreichen Tage sind wir in das Ostseestadion gefahren. Von dort aus fuhren die dänischen Austauschschüler zurück nach Nykobing.

und im Ostseestadion

Text: Nicole Smolii, Kl.7/1; Fotos: I.Röwer