Berufsorientierung einmal anders

Am Freitagnachmittag, 05. April 2019, nahmen Schüler unserer Schule erstmals an dem Modul „Learn about skills – der Berufswahlparcours“ teil. Dabei handelt es sich um das erste von vier möglichen Modulen zur außerschulischen Berufsorientierung, welches aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) des Landes Mecklenburg-Vorpommerns und des SGB III der Agentur für Arbeit in Mecklenburg-Vorpommern gefördert wird.

Im Mittelpunkt des Erlebnisparcours stand eine 500 qm große Fläche mit verschiedenen Spielstationen, welche die Schüler der Klassen 7/3 und 7/4 motivierte, sich spielerisch, unverkrampft und angstfrei mit ihren persönlichen Stärken sowie ihrer Berufs- und Lebensplanung auseinanderzusetzen. In mehreren Gruppen ging es über den Zeittunnel ins Labyrinth und von der sturmfreien Bude auf die Bühne. Zum Abschluss trafen sich die Gruppen mit ihren persönlichen Stärkesammelkarten in einem Terminal zur Auswertung und konnten sich dann bestimmten Stärkeschränken zuordnen, die mit entsprechenden Berufsfeldern verbunden waren. Insgesamt eine sehr interessante und kurzweilige Möglichkeit, sich mit Berufsorientierung auseinanderzusetzen. Von den Schülern kamen am Freitag bereits Rückmeldungen darüber, dass die Zeit unheimlich schnell vergangen ist, es Spaß gemacht hat und die Nachfrage, ob so etwas nicht wiederholt werden könne.

Text: I. Röwer; Foto’s: M. Rittgarn

Wahlpflichtkurs „Jugend debattiert“

Debattierfähigkeiten sind in und außerhalb der Schule nützlich. In vielen Situationen hat Chancen, wer frei und zusammenhängend reden kann.
Jugend debattiert ist ein Projekt der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung auf Initiative und unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten, in Kooperation mit den Kultusministerien.
Im Mittelpunkt steht ein bundesweiter Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler ab Klasse 8.
Dem Wettbewerb geht das gemeinsame Training im Unterricht voraus.
Am Gymnasium Reutershagen gibt es seit zwei Jahren einen Wahlpflichtkurs „Jugend debattiert“, in dem die Schüler fleißig trainieren.

Die neuen Stehpulte ermöglichen nun ein noch besseres und professionelleres Training.
Im letzten und auch in diesem Schuljahr haben wir mit Schülern der Sek. I und II am Regionalverbundwettbewerb der Rostocker Schulen teilgenommen und in diesem Jahr erstmals auch einen Schulwettbewerb durchgeführt.
Im Namen des gesamten Wahlpflichtkurses bedanke ich mich ganz herzlich für die finanzielle Unterstützung, die es uns ermöglichte, die Stehpulte für unsere Schule anzuschaffen

Text: A. Pelke; Bilder: J. Weidel

Europatag am Gymnasium Reutershagen

Am 25.März 2019 fand der diesjährige Europatag an unserer Schule statt. Dieses Mal waren die Klassenstufen 5-8 sowie Schüler aus Klasse 10 und 11 daran beteiligt. Dabei versuchten die älteren Schüler den jüngeren Jahrgängen etwas über die Europäische Union näherzubringen oder ließen die 6.Klässler in den Fremdsprachen Latein, Spanisch und Französisch schnuppern. Die Klassenstufe 8 arbeitete an verschiedenen Projekten, die durch das Ökohaus moderiert wurden.

Einige Schüler der 11.Klasse nahmen an einer Gesprächsrunde mit dem Bundestagsabgeordneten Hagen Reinhold von der FDP teil, der die interessanten Fragen der Schüler gekonnt zu beantworten versuchte. Außerdem brachte er uns eine Europafahne mit, die demnächst vor unserer Europaschule wehen wird.

Vielen Dank an alle, die zum Gelingen des Europatages beigetragen haben, an die vielen Freiwilligen aus Klasse 10 und 11, an die Referenten vom Ökohaus und an Herrn Hagen Reinhold.

Text und Bild: I. Röwer + Quelle: Facebook (mit freundl. Genehmigung: H. Reinhold)

Hallensportfest der Rostocker Schulen

Am 2.03.2019 fand das alljährliche Hallensportfest der Rostocker Schulen in der Stadthalle statt. Unsere Schule war mit insgesamt ca. 25 Schülerinnen und Schülern aus den Jahrgangsstufen 5-8 vertreten. In zwei Teams traten sie in den Wettbewerben Rundenstaffel und Umkehr-Hindernisstaffel an. Die jüngere Mannschaft konnte sich zudem in den Disziplinen Seilspringen, Dreierhopp und Medizinballstoßen mit den anderen Schulen messen. In drei Wettbewerben belegte unsere Schule einen hervorragenden 4. Platz.

Auch wenn es dieses Jahr leider noch nicht für Medaillen gereicht hat, waren es spannende Wettkämpfe und alle Beteiligten hatten viel Spaß. Herzlichen Glückwunsch zu den Leistungen! Im nächsten Jahr greifen wir wieder an.

Text und Bilder: N.v.Lukowicz

Erfolgreiche Teilnahme am Landesfinale Jugend trainiert für Olympia Geräteturnen

Am 01.03.2019 fand das Landesfinale Jugend trainiert für Olympia im Geräteturnen in Bad Doberan statt. An diesem Wettbewerb nahmen wir dieses Jahr erstmalig teil. Jede Mannschaft bestand aus fünf Mädchen. Unsere beiden Teams aus den Klassenstufen 5/6 und 7/8 mussten sich an den Geräten Sprung, Boden, Schwebebalken und Reck/ Stufenbarren mit den Mannschaften der anderen Schulen messen. Zusätzlich haben die jüngeren Schülerinnen noch Gruppenküren am Boden, verschiedene Grundübungen und einen Staffellauf gemeistert.

Nach spannenden Wettkämpfen und beeindruckenden Leistungen an den einzelnen Geräten konnten wir bei unserer ersten Teilnahme viele neue Erfahrungen und Eindrücke sammeln. Letztendlich erzielten beide Mannschaften einen sehr guten 3. Platz.

Ein tolles Ergebnis. Glückwunsch zu den super Leistungen.

Text und Bilder: K. Riedel

Volleyballturnier „Ran ans Netz“

Am 22.2.2019 fand das Stadtfinale „RAN ANS NETZ“ in der Fiete-Reder-Halle Marienehe statt. Gegen zahlreiche Mannschaften haben sich unsere beiden Teams erfolgreich geschlagen. Den vorletzten und somit 9. Platz erkämpfte sich unsere zweite Mannschaft.
FINALE! FINALE! Spiel um Platz 1: wir gegen den Erstplatzierten des letzten Jahres, das Christophorus Sportgymnasium. Den ersten Satz konnten wir für uns entscheiden, doch die Gegner haben nicht nachgelassen. Den zweiten Satz erkämpfte sich das CJD zurück. Auch der dritte Satz ging leider knapp mit 13:15 an den Titelverteidiger. Spiel, Satz und Sieg: das CJD konnte seinen Platz verteidigen und wir wurden leider nur Zweiter.

Es war ein sehr spaßiges Turnier mit vielen intensiven Ballwechseln und Blöcken. Ich hoffe, dass es nächstes Mal wieder so viel Spaß macht.

Text: Cong Thanh Nguyen, Fotos: N. v. Lukowicz

15. Rostocker Spendenlauf

Am vergangenen Samstag fand nun wieder der 15. Rostocker Spendenlauf statt. Viele Sportlerinnen und Sportler kamen trotz des kalten Wetters zum Leichtathletikstadion nach Rostock, um für einen guten Zweck zu laufen. Durch Startgebühren, Kaffee-und-Kuchen-Verkauf, sowie durch freiwillige Spenden entstand so die überragende Endsumme von 3.700€. Der Betrag fließt komplett in das Projekt „Schule für Afrika“. Auch die Arbeitsgruppe unterstützte am Lauftag wieder erfolgreich das Projekt mit dem Verkauf von Kaffee, Kuchen und das selbst designte T-Shirt von Vivian Sanne Braun.

Vielen Dank an alle Helferinnen und Helfer, sowie die Athletinnen und Athleten.

Text: I. Zerfowski; Bilder: J. Weidel

„Schüler stellen aus“ vom 17.01.-17.02.2019

In der Kunsthalle Rostock stellen zum 26. Mal Schüler aus Rostock und dem Landkreis ihre Werke aus. In diesem Jahr im neuen Schaudepot.
Auch Schüler unseres Gymnasiums sind mit ihren Arbeiten vertreten.
Dies ist eine tolle Würdigung ihrer künstlerischen Leistung.

Besonders stolz sind wir aber auf unsere Gewinner!

Eine Fachjury wählte diese Preise aus.
Die Verleihung der Kunstpreise ab Klasse 7 in den Kategorien Malerei, Grafik, Plastik und Neue Medien ist seit fünf Jahren zur Tradition geworden.

Emmy, Minh Ngoc Cao

erhielt einen Preis für ihren Linolschnitt „Käfer“.

Erik Neumann

erhielt für seine Fotografie den Kunstpreis für NEUE MEDIEN.

Text: J. Mielenz; Foto: J. Bonin